netzwerken
querdenken
impulse setzen
visionen entwickeln
perspektive wechseln
innovationskultur fördern
neue gestaltungsspielräume schaffen

10. design campus Istanbul 17.- 24. November 2012

… common floor – common ground:

22 türkische und deutsche Innenarchitektur/Architektur und Produktdesign Studenten aus 9 verschiedenen deutschen und türkischen Hochschulen erarbeiteten zusammen mit Heike Rittler Textildesignerin und Produktentwicklerin bei der Fa. Armstrong DLW GmbH in Istanbul eine Woche das folgende Thema:

Ornamente, Muster und Serien: gesehen, gefunden und neu zu einem gemeinsamen Bodenteppich zusammengesetzt…

Es war ein grandioser Workshop mit Spaziergängen durch die Stadt, Besuch eines Bazars, sowie des bekannten Lustschlößchen Cinli Kösk innerhalb des berühmten Topkapi Sarays.

Jede Studentin und jeder Student kreierte seine Eindrücke zu einem eigenen ornamentalen Objekt zusammen.
Gewerkelt wurde dann an der ITÜ nahe des Taksim Platzes.

Auberginenornamente, zusammengesetzte digital bearbeiteten Raki, Tee und türkische Flaggenornamente,
Herbstblätter mit osmanischer Symbolik, Bosporuswellen als neues Muster in Lasercut und vieles mehr,
ergaben dann eine eigene Gesamtornamentik, entstanden ist dabei ein großflächiger Bodenteppich.

Gewebt, geklebt, gedruckt, alles war erlaubt.
So entstand auch die Serie der abfotografierten Teilnehmer,
neu zu deutschtürkischen Weltbürgern zusammengesetzt, die Grenzen verschwimmen.
Die türkischen Studenten führen die deutschen an wunderbare Plätze,
es wird gelacht , gearbeitet, diskutiert und gefeiert.

Am letzten Tag fanden sich dann alle ca. 150 Teilnehmer, Professoren und Organisation des
gesamten Designcampus und der unterschiedlichen Workshops zu einer krönenden Ausstellung
an der Mimar Sinan University zusammen.

Ein Workshop unter anderem, befasste sich unter der Leitung von Prof. Mark Phillips, nur mit der Ausstellungskonzeption und -gestaltung.
Unter dem Motto „under construction“ wurde aus der sich im Moment in der Bausstelle befindlichen
Mimar Sinan University ein gelungener und moderner Ausstellungsraum,
der allen Objekten und Projekten gerecht wurde.

Ein anderer Workshop trug alle Ergebnisse  zu einem einzigartigen Webblog zusammen……

Ein gelungenes Gesamtkonzept entstanden in einer intensiven Woche,
dank der erarbeiteten Verbindungen der letzten 10 Jahre,
unter der Gesamtleitung und Initiation von Prof. Rudi Schricker und Ersin Urgusal.

DANKE! 27.11.12/hr

(http://designcampus2012.wordpress.com/2012/12/06/series-pattern-ornamentic-from-beginning-to-exhibition/)

https://designcampus2012.wordpress.com/2012/11/22/series-patterns-and-ornaments/

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.